Zumal die meisten Anwender den Unterschied im tagtäglichen Einsatz ohnehin niemals spüren werden. Dell XPS 13 9300 with bright 16:10 display, but disappointing CPU performance, Dell XPS 13 9300 mit hellem 16:10-Display, aber schwacher CPU-Leistung, Wir haben die ersten Benchmark-Ergebnisse des Hexa-Core-Prozessors Core i7-10710U hereinbekommen und sie überbieten sowohl den AMD Ryzen 7 3750H und den Core i7-8565U in den meisten Fällen, Unsere ersten Benchmarks des Ice Lake Core i7-1065G7 sind da und sie übertreffen AMDs Ryzen 7 3700U. Wir setzen jeden Laptop einem Stresstest aus, um potenzielle Stabilitäts- und Throttlingprobleme zu identifizieren. Das XPS 13 7390 mit Hexa-Core-CPU ist primär interessant für Power-User, die die Performance eines Core-i5-XPS-15 in einem kleineren 13,3 Zoll großen Paket wollen. Support for Wi-Fi 6. Autor: Allen Ngo, 13.11.2019 (Update: 19.11.2019). Das Display erstrahlt in sehr leuchtenden Farben, spiegelt aber. jetzt Newsletter bestellen! Das im Falle des XPS 13 beobachtete starke Schwanken ist dagegen eher unüblich. Keine News verpassen – Bei Aussehen und Design orientiert sich das XPS 13 2-in-1 (7390) stark am XPS 13 9380. Bei maximaler Last schwankt der Energiebedarf sehr stark, wie den Graphen unten entnommen werden kann. Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit, Netzteil (max.) Braucht es wirklich eine Hexa-Core-CPU in einem Subnotebook? It measures 0.46 by 11.9 by 7.8 inches (HWD) and weighs 2.7 … Wie schon während unserer CineBench-R15-Multi-Thread-Schleife festgestellt, ist die CPU nicht in der Lage, den maximalen Turbo Boost langfristig zu halten. Ein gutes Multimedia-Notebook. Im aktuellen XPS 13 7390 steckte eine aktuelle SK Hynix PC601 als Nachfolger der SK Hynix PC401 des XPS-13-9380-Vorgängermodells. Wer das XPS 13 hauptsächlich für Video-Streaming, Surfen im Netz, Textverarbeitung oder für andere wenig anspruchsvolle Büroarbeiten einsetzt, wird mit dem älteren Core i7-8565U mehr als ausreichend schnell unterwegs sein. | Dell Precision 5540 im Test: Workstation mit Schoßwärmerpotential, Das Aushängeschild für Intel Athena. Bei niedriger Last (Video-Streaming, Surfen im Netz) liegt der Geräuschpegel also weiterhin zwischen 31,1 und 33,7 dB(A) vor einem Hintergrundrauschen von 28 dB(A). Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam. Das 16:10-Display macht das Arbeiten mit Dells schickem Convertible sehr übersichtlich. Wahrscheinlich spielt die erheblich performantere Iris-Plus-GPU des Core i7-1065G7 hier die entscheidende Rolle und katapultiert das XPS 13 7390 2-in-1 nach vorne. Jeder Link hilft! Die Spanne zwischen dem höchsten (1.062) und niedrigsten (689) Ergebnis ist verglichen mit dem älteren XPS 13 9370 mit Core i7-8550U mit 637 zu 581 Punkten extrem. Im Laufe der Jahre hatten wir XPS-13-Laptops mit SSDs von Samsung, Toshiba oder SK Hynix im Test, daher ist einer dieser drei Hersteller eine relativ sichere Wette. Auf Akku wird die CPU-Performance gedrosselt. Killer Wireless-n/a/ac 1435 Wireless Network Adapter, Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter, AU Optronics B133ZAN, Dell P/N: 90NTH, IPS, 13.30, 3840x2160, ID: AUO 282B B133ZAN Dell: 90NTH, IPS, 13.30, 3840x2160, ID: Sharp SHP148B, Name: LQ133D1, Dell P/N: 8XDHY, IPS, 13.30, 3840x2160, ID: Sharp SHP144A, Name: LQ133Z1, IGZO IPS, 13.30, 3200x1800, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G, UHD Graphics 620, i7-10710U, SK Hynix PC601 NVMe 512 GB, UHD Graphics 620, i7-8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG, UHD Graphics 620, i5-8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G, UHD Graphics 620, i5-8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, i5-7300HQ, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), R5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), R5 2500U, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, Intel Core i5-9300H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-8265U, Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10710U, Intel UHD Graphics 620, i7-10710U, UHD Graphics 620, SK Hynix PC601 NVMe 512 GB, IPS, 3840x2160, 13.30, i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Toshiba BG4 KBG40ZPZ512G, IPS, 1920x1200, 13.40, i3-1005G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G, IPS, 1920x1200, 13.40, i7-8565U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 3840x2160, 13.30, i5-8265U, UHD Graphics 620, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG, IPS, 3840x2160, 13.30, i5-8550U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, IPS, 3840x2160, 13.30, i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 51 Wh, i3-1005G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), 51 Wh, nicht lauter, schwerer oder anspruchsvoller als ältere Varianten mit Whiskey Lake-U, ausgeprägtes Background-Bleeding bei unserem Testmodell, Schwarz-zu-Weiß-Reaktionszeiten könnten besser ausfallen, stark schwankende CPU-Leistung bei langanhaltender Last, Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie, 16:10 ist zurück! Excellent build quality. Online-Seminar: Facebook: Dynamic Product Ads, Pixel & Co. Smarte Funktionen: GMX: intelligentes Postfach ab sofort verfügbar, Mega-Deal: Übernahmegerüchte: Salesforce will Slack, Angst vor Insolvenzen: Teil-Lockdown dämpft Konsumlaune deutlich, Weitere Portale der Ebner Media Group GmbH & Co. KG. Anders als bei den meisten anderen Laptops kann diese Einstellung ausschließlich über das BIOS-Setup des XPS 13 vorgenommen werden. Here comes this new lone ranger making claims without any significant history around here. Wie schon beim Schritt vom Dual-Core-Kaby-Lake zum Quad-Core-Kaby-Lake-R erweitert der Hexa-Core-Comet-Lake-U die CPU um zwei physikalische weitere Kerne. Thin, light chassis. Auch das Kühlsystem ist unverändert geblieben, daher verhalten sich die Lüfter ähnlich wie schon beim XPS 13 9380. Die integrierte Intel UHD Graphics 620 ist im Vergleich zur Vorgängergeneration unverändert geblieben. Die gleichzeitige Ausführung von Prime95 und FurMark resultiert in ähnlich stark schwankenden Taktraten und Temperaturen. Die Oberflächentemperaturen entsprachen ziemlich exakt denen des XPS 13 9380 mit Whiskey Lake-U Quad-Core-CPU. Nach nur kurzer Verzögerung ist nun auch das Dell XPS 13 7390 mit Intels jüngstem Core i7-10710U der 10. Dell XPS 13 (7390) review: A tiny, insanely powerful laptop The new XPS 13 is as portable as ever, but just got way more powerful By Luke Larsen November 7, 2019 Dell XPS 13 7390 Auf der anderen Seite stehen allerdings die Power-User, die von den zwei zusätzlichen Kernen des Comet Lake-U profitieren und sich über den signifikanten Performancezuwachs gegenüber Whiskey Lake-U freuen.